Wie kommt eine Mediation zustande?

Schritt für Schritt

Sie befinden sich in einer Situation in der Sie zu der Überzeugung gelangt sind, dass ein bestehender Konflikt eine konstruktive Lösung braucht. Um die Möglichkeit für ein Zustandekommen einer Mediation besser zu verstehen zeigen wir Ihnen hier folgende Optionen auf.

Option 1. Sie sind sich einig mit der anderen Partei

In dieser Konstellation haben Sie sich bereits mit der anderen Partei darauf geeinigt, dass Sie gemeinsam eine Mediation durchführen wollen.  Rufen Sie uns an und wir  vereinbaren einen ersten Termin!

Option 2. Sie sind bereit für eine Mediation, aber die andere Partei verweigert sich

Für diesen Fall bieten wir Ihnen eine Konfliktberatung an. Die Ziele dieser Beratung können variieren:

  1. Gibt es die Möglichkeit gemeinsam Wege zu finden die andere Partei zu einer Mediation zu motivieren.
  2. Ein anders Ziel kann sein für Sie eine klare innere Haltung zu entwickeln und darauf aufbauend eine Liste von Handlungsoptionen zu erarbeiten. Für weitere Information zur Konfliktberatung klicken Sie bitte hier.

Option 3. Es ist unklar ob die andere Partei einer Mediation zustimmen würde.

Auch in diesem Fall gibt es mindestens 2 Handlungsoptionen für Sie:

  1. Sie selber suchen das Gespräch und schlagen es der anderen Seite vor oder
  2. Sie beauftragen uns die anderen Seite zu kontaktieren. Dies kann schriftlich oder auch telefonisch erfolgen. In diesem Fall berechnen wir Ihnen pauschal 30,00€, die im Falle einer tatsächlich zustande gekommen Mediation verrechnet werden.

Für den Fall, dass keine von den aufgeführten Optionen für Sie zutreffen, können Sie uns selbstverständlich jederzeit anrufen.