Familienmediation

Das Potential für Konflikte in Familien ist groß. Nirgendwo ist es schwieriger als in einer Familie, sich aus dem Weg zu gehen:
Man muss miteinander kommunizieren – sei es, dass es um die pflegebedürftigen Eltern geht, die Verteilung des Erbes oder dem Generationswechsel im Familienbetrieb. Die unerwartete Hochzeit der Tochter, ein anderer Erziehungsstil der Kinder, die Lebensweise des Sohns, der Vater in Rente, die Großmutter als Babysitterin – ständig wandeln sich die Lebenslagen und Bedürfnisse in einer Familie und da kracht es natürlich.

Gerade die Mediation kann die Klärung bei Familienkonflikten unterstützen. Verfestigte Rollen in der Familie erschweren es, die eigene Position aufzugeben. Eine neutrale Person kann hier gut tun. Oft lohnt es sich, ein konstruktives Gesprächsklima in einer Familie herzustellen. Voraussetzung ist jedoch immer der Wille, mit seiner Familie in Kommunikation zu bleiben.